#35 Kartoffelbrot

In unserer nächsten Buchfolge kommt gleich wieder ein Brot – und zwar das, das es dann tatsächlich auch bei Ingmar im Laden geben wird – das Kartoffelbrot.
Das Spannende an diesem Kartoffelbrot ist, dass die Knolle als Stücke ins Brot kommt und dadurch sowohl optisch als auch geschmacklich deutlich präsent.
Außerdem gibt’s wieder Feedback und das ein oder andere „Riesenthema“

Kartoffelbrot

Vorbereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Brot
Portionen: 1 Brot
Autor: Ingmar Krimmer

Zutaten

Sauerteig

  • 90 g Roggenvollkornmehl
  • 9 g Anstellgut
  • 90 g Wasser Teigtemperatur: 30°C

Mit einem Löffel in einer verschließbaren Schüssel verrühren (Achtung: Gefäß sollte groß genug sein, Teig geht auf), 24 Stunden bei  warmer Raumtemperatur reifen lassen.

    Quellstück

    • 100 g Sonnenblumenkerne
    • 25 g Restbrotbrösel
    • 5 g Salz
    • 100 ml Wasser

    Verrühren und 24 Stunden quellen lassen

      Teig

      • 189 g Sauerteig
      • 230 g Quellstück
      • 250 g Roggenmehl 1150
      • 100 g Dinkelmehl 630
      • 12 g Salz
      • 5 g Hefe
      • 250 g Wasser Teigtemperatur: 27°C

      9 Minuten langsam kneten. Teig 6 Minuten ruhen lassen.

        Anleitungen

        • Ein Brotkörbchen mit Sonnenblumenkernen und Roggenmehl ausstreuen.
          Brotteig nach der Teigruhe auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und einen runden Laib formen. Diesen mit dem Schluss nach oben in das Brotkörbchen setzen. Teig abgedeckt 60 Minuten aufgehen lassen.
          Teig auf ein Backpapier stürzen und ca. eine Minute sitzen lassen, bis sich eine kleine Rissbildung auf der Oberfläche abzeichnet. Dann das Backpapier mithilfe eines umgedrehten Backblechs oder einer flachen Tortenscheibe auf den Backstein rutschen lassen.
          Bei 220 °C fallend auf 190°C ca. 60 Minuten mit Schwaden backen.
          10 Minuten vor Ende der Backzeit die Ofenklappe leicht öffnen.

        Schreibt uns